Instrumenta Inscripta Latina II

Alicia Canto forwarded the following notice, originating with AIEGL, to the inscriptiones-l list:

Instrumenta Inscripta Latina II: Akten des 2. Internationalen Kolloquiums, Klagenfurt, 5. – 8. Mai 2005
Herausgegeben von Manfred Hainzmann und Reinhold Wedenig
Verlag des Geschichtsvereines für Kärnten
«Aus Forschung und Kunst» Band 36 (Redaktion: Gernot Piccottini)
Klagenfurt 2008
Preis:

  • Subskriptionspreis bis 31. 10. 2008: 46 € € + Versandkosten
  • Normalpreis: 69 € € + Versandkosten

The following index was appended in PDF form:

  • VORWORT
  • G. BARATTA – Pelles scriptae: Inschriften auf Leder und Lederwaren.
  • T. BEZECZKY – Amphorae from the West. Evidence of the long distance trade connection with Ephesus.
  • A. BINSFELD – Aussagemöglichkeiten von Ziegelstempeln am Beispiel des Materials aus der frühchristlichen Kirchenanlage in Trier.
  • J. BLÄNSDORF – Die Defixionum tabellae des Mainzer Isisund Mater-Magna-Heiligtums.
  • G. CICALA – Bolli su terra sigillata italica da Ascoli Piceno. I materiali della Collezione Civica del Museo Archeologico Statale.
  • M. DOHNICHT – Gemmen, Inschriften und ein nachgelassenes Manuskript.
  • U. EHMIG – Kleininschriften auf Amphoren im historischen Raum: das Beispiel Mogontiacum – Mainz und sein Umland.
  • P. FUNARI – The role of the Instrumenta Inscripta Latina in discussing the Roman Economy: Britain as a case study.
  • R. GARRAFFONI – Funerary Commemoration and Roman Graffiti: How Epigraphy can Contribute to Rethink Gladiators.
  • G. GLÖCKNER – Inschriften auf römischen Glasgefäßen aus Österreich.
  • K. GOSTENČNIK – Beinfunde als Schriftträger: Die Beinfunde aus der Stadt auf dem Magdalensberg und ihre Kleininschriften.
  • M. HAINZMANN – Variae lectiones: Ein Vorschlag zur Kennzeichnung von Neulesungen und Korrekturen.
  • J. KRIER – BANNA-Schälchen. Zu Verbreitung, Datierung und Funktion eines rätselhaften Fundobjekts der frühen Kaiserzeit.
  • D. MANACORDA – Populonia e l’instrumentum inscriptum: i bolli laterizi.
  • Y. MARION, F. TASSAUX – Tuiles et amphores estampillées de Loron (Croatie).
  • M. MAYER – Opercula, los tapones de ánfora: un indicador económico controvertido.
  • M. MÜLLER – Römische Augensalbenstempel – der aktuelle Forschungsstand.
  • J. REMESAL RODRÍGUEZ, P. BERNI MILLET, A. AGUILERA MARTÍN – Amphorenschriften und ihre elektronische Bearbeitung.
  • V. RIGHINI – I materiali fittili pesanti nella Cisalpina. Produzione e commercializzazione dei laterizi. I. Lateres publici e II. Figlinae.
  • G. THÜRY – Die erotischen Inschriften des instrumentum domesticum: ein Überblick.
  • R. TOMLIN – Dea Senuna: a new goddess from Britain.
  • R. WEDENIG – Geschirrgraffiti mit Frauennamen aus Noricum.
  • St. WEISS-KÖNIG – Ritzinschriften auf Keramik aus der Colonia Ulpia Traiana/Xanten – Eine Zusammenfassung.
  • G. WESCH-KLEIN – Glück- und Segenswünsche auf Ziegeln.
  • C. ZACCARIA – Instrumenta inscripta Latina: potenziale informativo e importanza dei corpora elettronici. Alcuni esempi dalla Regio X orientale.
  • REGISTER
  • AUTORENVERZEICHNIS

We also glean the following additional details from the PDF file:

  • Format A 4, ca. 350 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Hardcover
  • ISBN 978-3-85454-112-0
  • Vertrieb: Verlag des Geschichtsvereines für Kärnten, Museumgasse 2, A-9020 Klagenfurt
  • Tel.: ++43 –463/536-30573
  • FAX: ++43 –463/536-30550
  • E-mail: geschichtsverein@landesmuseum-ktn.at
This entry was posted in publications. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.